C. D. Aschaffenburg

C.D. Aschaffenburg Chair No. 10 Ferrari Butterfly
C.D. Aschaffenburg Chair No. 7 Freischwinger

Profil /

-  geboren am 23. 12. 1953 in Aschaffenburg 

-  Aufnahme zum Studium der Freien Malerei an der Hochschule der Künste Berlin

 - erste Experimentalfilm- und Videoarbeiten

-  Präsentation der Experimentalfilme auf der Biennale Paris im Auftrag der NEUEN      GALERIE -SAMMLUNG LUDWIG

-  Installierung des ersten Internationalen Experimental-Filmfestivals "INTERFILM" in   Berlin

-  Abschluss des Studiums der Malerei an der HdK Berlin als Meisterschüler von Professor K.H.Hödicke

-  Präsentation der Experimentalfilme und Performance "Notorische Reflexe" im Centre Pompidou, Paris

-  Multimediaperformance im Kunstforum des Lenbachhauses, München

-  "Der deutsche Experimentalfilm der 80er Jahre" des Goethe-Instituts (Filmbeitrag)

-  "Bunkerkonvent", Stadtraum-Inszenierung anlässlich der 750 Jahr-Feier Berlins auf   dem Areal des ehemaligen Anhalter Bahnhofs.  

-  "Avantgardefilmemacher in der Bundesrepublik" Feature über das Gesamtwerk in    "Kulturwelt", ARD

C.D. Aschaffenburg

-  Produktion und Regie des Experimentalspielfilms "Hotel Interim" für das ZDF

seit 2011 back to the roots, intensive Arbeiten in der Ölmalerei

 im August 2012 erste Gemäldeausstellung in der Galerie “DorisBerlin”unter dem  Künstlernamen C.D. Aschaffenburg

C.D. Aschaffenburg Chair No.3 Otto Wagner
C.D. Aschaffenburg Chair No.12 Arne Jacobsen
C.D. Aschaffenburg Chair No.8 Freischwinger